Blog

Story from us


Duis aute irure dolor reprehenderit

Платные секции

KOSOVO PACT Sehr geehrte Landsleute und einfach alle Freiwillige!             Vor unseren Augen wird ein schreckliches Verbrechen gegen das serbische Volk veruebt. Ohne jede Ruecksicht auf die Rechtsnormen und Gerechtigkeit geht die internationale Gemeinschaft mit den albanischen Terroristen einen Kompromiss ein und nimmt den Serben dabei einen Teil ihres souveraenen Gebiets, ihr Heiliges Land Kosovo, weg, das in der serbischen Geschichte eine zentrale Rolle spielte.             Jede Meinung ueber diese Frage, die sich von der westlichen unterscheidet, wird von den Massenmedien voellig ignoriert. Russland, das einzige Land, das in der Lage waere, die Serben zu unterstuetzen und auf diese Situation Einfluss zu nehmen, schweigt.            Die Begriffe der Menschlichkeit und Wahrheit selbst sind in Frage gestellt. Wenn Kosovo unter unserer stummen Nichteinmischung von Serbien endgueltig getrennt wird und alle anderen Staaten dies offiziell anerkennen, waere dies ein hoechst gefaehrlicher antihumaner Praezedenzfall, der Gewalt und Grausamkeit ueber Wahrheit, Gesetz und Gerechtigkeit stellt. Nach einem solchen Ereignis der Weltgeschichte wird es uns schwer, wenn nicht unm?glich, sich selbst und den anderen zu beweisen, dass wir keine Woelfe, sondern Menschen sind.             Zu zeigen, dass eine gesellschaftliche Meinung existiert, die sich von der des Westens radikal unterscheidet, ist heute wichtiger denn je. Es ist wichtig zu zeigen, dass es noch freiwillige Kraefte gibt, die sich mit der grenzenlosen Willkuer nicht abfinden koennen, und dass diese Kraefte stark genug sind, um sich in das Geschehen einzumischen und um auf die Regierungen, von deren Willen und Handlungen das Schicksal Kosovos abhaengig ist, Druck auszuueben.             Wir sind fester Ueberzeugung, dass:             1. …Kosovo ein untrennbarer Teil Serbiens ist.       2. … D ie Albaner, als ein Volk, das den Voelkermord an Serben und an anderen Voelkern Kosovos veruebt hat, ueberhaupt kein Recht haben, sich auf dem Gebiet Kosovos aufzuhalten.       3. …Staaten, die an der Aggression gegen die Bundesrepublik Jugoslawien im Jahre 1999 teilgenommen haben, m?ssen mit den Reparationszahlungen an Serbien und Montenegro sofort beginnen. Diese Zahlungen sind so lange zu leisten, bis der von diesen Staaten verursachte Schaden in voller H?he beglichen ist.             Wir rufen alle Privatpersonen und Organisationen, die diese Ansichten teilen, dazu auf, Kraefte zu vereinigen, um das im obigen Schreiben dargelegte Anliegen  umzusetzen. Um sich dem Schreiben anzuschlie?en, richten sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Vornamen und Wohnort an kosovopole@mail.ru tun.